Philipp Steinbacher

Rechtsanwalt, Partner
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Philipp Steinbacher absolvierte an der Ludwigs-Maximilians-Universität München sein rechtswissenschaftliches Studium, welches er mit dem Ersten Juristischen Staatsexamen im Jahre 2002 abschloss. Noch während des Studiums war er persönlicher Assistent von Prof. Dr. Dr. Heinrich Scholler an der LMU im Institut für Politik und Öffentliches Recht. Seine Referendarzeit absolvierte er mitunter im Verein der Bayerischen Chemischen Industrie e.V.. Das Zweite Juristische Staatsexamen legte er im Jahre 2005 ebenfalls in München ab.

Neben seiner Mitarbeit in der Sozietät Hohenlohe und Partner arbeitete der Jurist ein Jahr für den Arbeitgeberverband der Deutschen Glasindustrie e.V..

2008 gründete Philipp Steinbacher die Münchener Kanzlei Steinbacher & Steinbacher. Im Juni 2011 wurde er Partner in der Kanzlei Leisner Steinbacher & Kollegen (später: Leisner Steinbacher Baum).

Seine Schwerpunkte liegen im Bereich des allgemeinen Wirtschaftsrechts und Vertragsrechts, insbesondere auf dem Gebiet des Arbeitsrecht, im Baurecht (Bau- und Architektenrecht & Verwaltungsrecht), des Gesellschaftsrechtes, Vereinsrechtes, und Betriebsverfassungs- und Tarifrechtes. Philipp Steinbacher ist seit mehreren Jahren Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Er ist Autor im Personal-Lexikon des beck-personal-portal.

Philipp Steinbacher berät für das Kulturreferat der Landeshauptstadt München die Vereine, Akteure und Initiativen der Stadtteilkultur.

Mitgliedschaften:

    • Stiftungsratmitglied der Ellis-Kaut-Stiftung
    • Gründnungsmitglied und ehem. Vorstandsmitglied des Vereines „I Virtuosi ambulanti“
    • Mitglied des Münchener Anwaltvereins
    • Mitglied des Deutscher Anwaltvereins
Fachanwalt für Arbeitsrecht München Philipp Steinbacher